Pressemitteilung des OB

Nachdem gestern in der PNN ein Artikel veröffentlicht wurde, wonach der Bau von Plätzen am Babelsberg Park durch ein Veto der Natur- und Denkmalschutzbehörde scheitern könnte, meldet sich nun OB Jann Jakobs mit einer Pressemitteilung persönlich zu Wort:

„Zu der heutigen Berichterstattung über den geplanten Sportplatz am Babelsberger Park stellt Oberbürgermeister Jann Jakobs klar, dass an dem Vorhaben weiterhin festgehalten wird. Deshalb hatte der Kommunale Immobilien Service (KIS) eine Bauvoranfrage gestellt und die Kosten in den Wirtschaftsplan für das Jahr 2012 eingestellt.
Bei den Einwendungen der Naturschutz- und Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt handelt es sich lediglich um einen Zwischenstand im laufenden Verfahren. Eine abschließende Entscheidung wird erst mit dem bündelnden Bauvorbescheid gefällt. Die Stellungnahmen fließen in die Bearbeitung ein. Vor Ort ist zur Entscheidungsfindung noch eine Simulation der Höhen von Ballfangzäunen geplant, um die möglichen Auswirkungen mit der gebotenen Sorgfalt beurteilen zu können. Oberbürgermeister Jann Jakobs ist überzeugt, dass sich die aufgeworfenen Fragen lösen lassen.“

Wir hoffen, dass es ihm damit wirklich Ernst ist und schauen weiter zuversichtlich in die Zukunft.

Dieser Beitrag wurde unter Bürgerhaushalt, Vereinsnews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *